Mittendrin – Flüchtlingskinder erleben Natur und Umwelt

Die ILA beginnt am 14. Juni das neue Projekt „Mittendrin – Flüchtlingskinder erleben Natur und Umwelt“

Seit Juli 2015 gibt es in Ludwigshafen mehrere Notunterkünfte für Flüchtlinge und Asylsuchende. Eine Unterkunft ist eine ehemalige Lagerhalle in der Wattstraße im Stadtteil Mundenheim, in denen Familien untergebracht sind. Das Projekt „Mittendrin“, das für Kinder ab 6 Jahren angeboten wird, ist in vier Bausteine gegliedert: Gegenseitiges Kennenlernen und Erkundung vor Ort – Erforschung und Kennenlernen der natürlichen Umgebung des Wohnumfeldes der Kinder und der Stadt Ludwigshafen –Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen –Familienausflüge. Einmal wöchentlich am Dienstag Nachmittag werden wir von 14 bis 16 Uhr vor Ort sein.

Weitere Informationen und Fotos

Das 8. Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2016

So viel Auswahl war nie: 37 Mitveranstalter haben für das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom 2016 ein abwechslungs- und lehrreiches Programm mit 63 Veranstaltungen zusammengestellt, das am letzten Mai-Wochenende mit sieben Exkursionen zum diesjährigen Tag der Artenvielfalt beginnt und bis zum 25. September andauert. Bereits im achten Jahr bietet das Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom „Action, Spaß und Wissen“ für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Wie in den Vorjahren gilt: Wer in seinem Programmheft mindestens 4 Teilnahmestempel sammelt und abschließend an das Agendabüro der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) einschickt, erhält bei einer Feier im Herbst seine Diplomurkunde. Die Programmhefte liegen ab sofort in vielen öffentlichen Einrichtungen wie den Stadtbibliotheken und dem Bürgerservice aus und werden in den Schulen verteilt.

... mehr

zum Programmheft-Download: Bild anklicken!

Ludwigshafen teilt

Mit unserem neuen Projekt „Ludwigshafen teilt“ vernetzen wir alle an der Idee des Teilens Interessierten in Ludwigshafen und der Region und geben den Tauschbörsen, Food- und Book-Sharing-Initiativen, Urbanen Gärtnern, den Ideen für Repair Cafés und Leihläden u. Ä. neue Impulse: Link zu weiteren Informationen

Wir sammeln alte Handys – sammeln Sie mit!

Recyceln statt wegwerfen - Helfen statt ausbeuten

Alte Handys an Sammelstellen abgeben! Oder: selber sammeln in Schule, Betrieb und Verein!

1) Gebrauchte Handys an Sammelstellen abgeben:

Sammelstellen: Agendabüro der ILA, Bismarckstr. 29, 4. OG – Naturkostladen Kichererbse, Mundenheimer Str. 243 – Weltladen Friesenheim, Kreuzstr. 2.

Die Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen e. V. übergibt gebrauchte Mobiltelefone an die Deutsche Umwelthilfe (DUH). 50 % des Erlöses kommen der DUH-Projektförderung zu Gute, 50 % fließen in unser Bildungsangebot für Ludwigshafener Kinder („Kinderzukunftsdiplom“). 2016 wollen wir speziell auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien fördern.

2) Selber sammeln in Schule, Betrieb und Verein!


Mit alten Handys Gorillas helfen: Die Sammlung ausgedienter Handys kann den Gorillas im Kahuzi-Biega-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo helfen. Recyceln spart das Erz Coltan. Der Coltanabbau im Kongo fordert Opfer – unter Menschen und Tieren. Pro Wildlife sammelt ausgediente Mobiltelefone und führt die Einnahmen einem Affenschutzprojekt zu. Sammelboxen können bei Pro Wildlife angefordert werden: www.prowildlife.de/Handyaktion

Wenn von 27.1. bis 5.2.2016 der „Missio Truck“ vor der Rheingalerie über Fluchtgründe aus der Bürgerkriegsregion Ostkongo informiert, sind wir mit einer Handy-Sammelbox von prowildlife vor Ort!

Kleine Klimaschützer unterwegs ...

auf dem Klimatag!

Am Freitag, 10. Juli 2015, fand der Klimatag im Rahmen der diesjährigen Klimawochen statt. Um 10.30 Uhr war die Eröffnung im RathausCenter. Anschließend wurden die gesammelten Klimameilen an Herrn Dillinger übergeben. Dieses Jahr haben 180 Kinder bei der Aktion mitgemacht und gemeinsam insgesamt über 1700 grüne Meilen gesammelt. Mit dabei waren die Karl-Kreuter-Schule, die Brüder-Grimm-Schule, die Grundschule in der Langgewann und der Katholische Kindergarten St. Martin II in Oppau.

Hier können Sie sich das vollständige Programm des Ludwigshafener Klimatages ansehen

Delta21 - das Portal für nachhaltige Lebensführung

Delta21 ist an den Start gegangen!

Am Mittwoch, 21. Januar 2015 war es endlich so weit. In den Räumen der Werbeagentur Oelenheinz + Frey wurde das Internetportal Delta21 - Portal für Nachhaltiges Leben im Rhein-Neckar-Delta der Presse vorgestellt. Die vier Vereine die das Portal koordinieren und die Werbeagentur O&F haben in den letzten drei Jahren intensiv an der Verwirklichung dieses Portals gearbeitet. Die Zielsetzung von delta21 ist zu informieren, Hintergründe zu liefern und Tipps zu geben. Das Portal beinhaltet momentan über 1000 Adressen für nachhaltigen Konsum. Weiterhin möchte delta21 das Engagement für Nachhaltigkeit in der Region fördern und das nachhaltige Leben im Rhein-Neckar-Dreieck stärken. Aufgebaut ist das Portal in drei Rubriken: Informieren - Konsumieren - Engagieren.

Wer sich rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Metropolregion informieren möchte, wissen möchte, bei welchen Anbietern nachhaltige Artikel angeboten werden oder sich selber im Bereich der Nachhaltigkeit engagieren möchte, ist bei delta21.de genau richtig.

mehr... 

Kooperationspartner:

Eine-Welt-Forum Mannheim

Eine-Welt-Zentrum Heidelberg

Ökostadt Rhein-Neckar

Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen e.V.

Ludwigshafener Hilfe für die Flüchtlinge aus der Region Kobanê

Die ILA unterstützt die Aktion "Ludwigshafener Hilfe für die Flüchtlinge aus der Region Kobanê". “Allein aus dem kurdisch-syrischen Kanton Kobanê flohen mehr als 100.000 Menschen vor der IS-Terrormiliz. Unter den Flüchtlingen sind sehr viele Kinder, die auch ihre Eltern im Krieg verloren haben. Die Flüchtlinge in der Grenzregion um Kobanê, auf türkisch-kurdischer Seite in Suruc brauchen dringend unsere Unterstützung.” appelliert Ibrahim Yetkin, der Initiator der Aktion.

Zur Website der Spendenaktion

Bürgerstadtplan jetzt für LU und FT!

Die Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen (ILA) e. V. kann nach 2 Auflagen des Ludwigshafener Bürgerstadtplans erstmals einen gemeinsamen Bürgerstadtplan für Ludwigshafen und Frankenthal veröffentlichen, der als Kooperationsprojekt der ILA mit beiden Städten einen städteübergreifenden Überblick bietet. Das benutzerfreundliche Kartenwerk ist bürgernah und übersichtlich darstellt. So wird nachhaltiges Leben in beiden Städten auch kartografisch in den Mittelpunkt gerückt und mit einem kurzen Blick auf den Stadtplan kann man sich schnell einen Eindruck verschaffen, wo welche Angebote und Services in der jeweiligen Stadt zu finden sind.

... mehr

Energiegenossenschaft für Ludwigshafen

Am 22.10.2013 erhielt die ILA den 3. Preis des Umweltschutzpreises der Stadt Ludwigshafen für das Projekt Energiegenossenschaft.

Die ILA engagiert sich für eine Bürger-Energiegenossenschaft für Ludwigshafen. Die Gründungsversammlung der Genossenschaft fand im November 2013 statt, inzwischen ist die Genossenschaft ins Register eingetragen worden. In Kürze können Anteile gezeichnet werden.

Jeder Interessent, jede Interessentin ist willkommen! Schreiben Sie an Angelika Hornig im Agendabüro der ILA: agendabuero(at)lugenda.de

Kleine Klimaschützer unterwegs!

Grüne Meilen für das Klima

Die ILA hat dieses Jahr das Projekt des Klimabündnis an einigen Kindertagesstätten vorgestellt. Es haben drei Kindertagesstätten teilgenommen und ein Hort.  Insgesamt haben 122 Kinder in einer Woche 1135 grüne Meilen gesammelt. Diese konnten sie während der Klimawoche dem Klimaschutzbeauftragten der Stadt Ludwigshafen überreichen. Die grünen Meilen aller Kinder in Europa werden zusammengezählt und am Jahresende den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz übergeben. Die Kleinen zeigen den Großen, dass sie handeln statt zu verhandeln: sie setzen Klimaschutz konkret und praktisch in ihrer Lebenswelt um.

Auf dem Foto zu sehen sind einige der beteiligten Kinder, ErzieherInnen und der Klimaschutzbeauftragte der Stadt Ludwigshafen Prof. Alexander.

ILA-Eiche im Klimawäldchen

Am 16. November 2012 ist das Ludwigshafener Klimawäldchen zwischen Blies und Niederfeld um 15 Bäume angewachsen. Seitdem steht dort auch die "ILA-Eiche", ein Geschenk der Stadt Ludwigshafen zum 10. Jubiläum der Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen. Vorsitzender Hans-Uwe Daumann durfte am 16.11. symbolisch den Spaten schwingen.

Kinderzukunftsdiplom

Nch dem Vorbild der Agendadiplom-Aktionen in Mannheim und Trier hat die ILA 2008 das erste Ludwigshafener Kinderzukunftsdiplom initiiert. Seitdem findet jährlich zwischen Juni und September ein Programm mit 50 Einzelveranstaltungen für Kinder von 8 bis 12 Jahren statt, das von 25 Veranstaltern getragen wird.

Mehr hier und unter www.kinderzukunftsdiplom.de.

Ludwigshafen setzt Stolpersteine

Ende 2006 fand sich in Ludwigshafen eine Gruppe von Menschen zusammen, die an einer zeitgemäßen Gedenkarbeit und an einer Realisierung des Konzepts "Stolpersteine" in Ludwigshafen interessiert war. Seit 2007 arbeitet der Arbeitskreis "Ludwigshafen setzt Stolpersteine" unter dem organisatorischen Dach der ILA.

Mehr hier und unter www.ludwigshafen-setzt-stolpersteine.de.

Zurück zum Hilfsnavigation.