Die ILA

Wer ist die ILA 21 Lu e.V.?

Die ILA mit ihren institutionellen Mitgliedern aus Kirche, Eine-Welt, Naturschutz, Kultur, Gewerkschaft und Sport ist als breites Netzwerk angelegt. Vielfältig wie die Mitglieder sind die Ziele der ILA. Die Projekte werden durch das stetige Engagement der Ehrenamtlichen, die Offenheit der Kooperationspartner*innen und die enorme Spannbreite der Themen verwirklicht. Wir engagieren uns in den Bereichen Natur und Umwelt, Energie und Klimaschutz, Mobilität und Verkehr, Eine Welt und Fairer Handel. Der Gedanke des Teilens und des respektvollen Umgangs mit wertvollen Ressourcen spielt in unserer Arbeit eine große Rolle. Unsere Projekte sind nah an den Menschen und beschäftigen sich daher auch mit alltäglichen Themen.

Was heißt Agenda 21?

Die Agenda 21, die 1992 in Rio de Janeiro von rund 180 Staaten beschlossen wurde, ist das Handlungsprogramm der internationalen Staatengemeinschaft für eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung weltweit. Eine nachhaltige Entwicklung deckt die Bedürfnisse der Gegenwart, ohne die Chancen zukünftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Es sollen die ökonomischen und sozialen Lebensbedingungen der Menschen verbessert und gleichzeitig die natürlichen Lebensgrundlagen langfristig gesichert werden.

Eine Entwicklung ist nur dann nachhaltig, wenn sie:

  • sozial verträglich
  • ökonomisch dauerhaft und
  • ökologisch tragfähig ist.


Was hat die Agenda 21 mit Ludwigshafen zu tun?

Die Stadt Ludwigshafen hat sich 1998 verpflichtet, unter größtmöglicher Bürgerbeteiligung ein Handlungsprogramm für eine nachhaltige Entwicklung in Ludwigshafen, eine „Lokale Agenda 21 für Ludwigshafen“ aufzustellen (Kapitel 28 der Agenda 21).  Das Agenda-Büro der ILA unterstützt die Stadt bei dieser Arbeit maßgeblich.

Meilensteine

  • 1997 Gründung der Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen
  • 1998 Der Stadtrat beschließt die Aufstellung einer "Agenda 21"
  • 2000 Vereinsgründung
  • 2000 Aufbau des Agendabüros in der Ludwigstraße 4
  • 2004 Umzug des Agendabüros ins Rathaus
  • 2007 Umzug des Agendabüros in die Bismarckstraße 29
Zurück zum Hilfsnavigation.